Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Herrenanzüge Test bzw. Überblick der besten Modelle 2019 – aktuelle Modelle im Vergleich!

Herrenanzüge – aktuelle Modelle im Vergleich!Nicht nur den Damen der Schöpfung ist modisch eine wahre Vielfalt geboten, sondern auch die Herren dürfen sich vielseitiger Mode erfreuen. Ob Hemden, Blazer oder Accessoires wie Gürtel – die Fashion Auswahl könnte kaum größer sein. Eine stark vertretene Kategorie der Herrenmode stellen dabei die Herrenanzüge dar, die ganz verschieden ausfallen können und sich damit zu jedem Zweck gut eignen. Ihr Vorteil: Sie liefern ein komplettes Outfit, ohne aus einzelnen Teilen zusammengestellt werden zu müssen und lassen ihren Träger daher auch ohne besondere Mühe gut gekleidet wirken. Ganz nach dem Sprichwort „Kleider machen Leute“ erfahren Sie in diesem Artikel, worauf es bei den verschiedenen Herrenanzügen wirklich ankommt.

Herrenanzug Test 2019

Verschiedene Herrenanzüge und wann sie getragen werden

Herrenanzüge – aktuelle Modelle im Vergleich!Ein Herrenanzug als Komplettanzug besteht immer aus einer Hose und den dazu passenden Oberbekleidungen Sakko und meist einer Weste. Er ist in vielen verschiedenen Ausführungen verfügbar, sodass Männer für jeden Anlass ein passendes Gesamtoutfit erwerben können. So gibt es beispielsweise diese Herrenanzüge zu kaufen, wenn der Bedarf danach besteht:

  • formelle Anzüge
  • Business Anzüge
  • Sport Anzüge
  • Freizeit Anzüge

Jede Kategorie spaltet sich weiter in Unterkategorien auf, sodass die Vielfalt an Herren-Komplettoutfits wohl kaum größer wirken könnte. Vom Zweireiher und Doppelreiher bis hin zum 5 teilig oder 6 teilig erscheinenden Angebot ist alles dabei. Das Gute: Die oben genannten Anzug Arten passen zu verschiedensten Anlässen und ermöglichen es damit, jeden Tag der Woche gut gekleidet zu erscheinen – und damit vielleicht sogar sein Gegenüber zu beeindrucken. Weil die Stilrichtungen, Schnittarten und Designs aber eine große Rolle spielen, gilt es zunächst einmal, die perfekten Anzugarten für sich zu entdecken – erst, wenn man sich auch wirklich in dem Herrenanzug wohl fühlt, kann dieser nämlich seine volle Wirkung entfalten. Auch ein fundiertes Basiswissen über die Anzüge und deren Trageweise ist nötig, um stilvoll aufzutreten. Wann also werden welche Herrenanzug Arten getragen?

  • Formelle Anzüge kommen hauptsächlich zu Festivitäten zum Einsatz, beispielsweise als Hochzeitsanzug, auf einer Gala, beim Besuch einer Oper oder dem abendlichen Dinner mit wichtigen Persönlichkeiten. Formelle Anzüge bringen einige Trage-Etiketten mit, die es zu beachten gilt, wenn man nicht unwissend oder als Anfänger dastehen möchte. Formelle Anzüge können simpel bis auffällig gestaltet sein, solange sie den Sinn der jeweiligen Veranstaltung unterstreichen. So werden zu Hochzeiten beispielsweise ausgefallenere Modelle akzeptiert, als zu einer Beerdigung.
  • Business Anzüge sind Berufen in Unternehmen vorbehalten, die eine gewisse Kleiderordnung an den Tag legen und nach einem repräsentativen Auftreten verlangen. In Banken, an der Börse oder beispielsweise auch im Versicherungswesen ist ein passender Anzug Pflicht und ein schwarzer Anzug fast schon Norm. Der Unterschied zum formellen Anzug ist, dass der Business Anzug auf das Wesentliche reduziert wurde und den Träger in ein seriöses Licht rückt, anstatt ihn auffällig ins Auge springen zu lassen.
  • Sport Anzüge dienen als umfassende Bekleidung für das Training zuhause, im Fitnessstudio oder in der Mannschaft. Ob im Freien oder indoors – Sport Anzüge müssen viel Reibung aushalten können, robust sein, aber auch Feuchtigkeit bestens absorbieren. Damit für die richtige Hygiene gesorgt ist, sollte sich das Material auch leicht bei höheren Temperaturen waschen lassen können, um Bakterien abzutöten.
  • Freizeit Anzüge erinnern hauptsächlich an Sportanzüge, fokussieren sich aber eher auf den Komfort und Sitz des Materials, als auf dessen Robustheit und Atmungsaktivität. Der Freizeitanzug kann unterwegs gut getragen werden, dient aber auch dem Sofa-Loungen zuhause sehr gut. Er liefert bequeme Schnitte und schränkt daher in keinster Weise ein – weshalb Freizeitanzüge auch sehr gerne bei langen Flugreisen verwendet werden.

Stilrichtungen formeller Herrenanzüge

Auch in Bezug auf die Stilrichtung unterscheiden sich die Herrenanzüge auf sehr vielfältige Weise. Da gibt es beispielsweise den Anzug im Dandy Look, der durch altmodisch wirkende Westen ins Auge sticht und eher unkonventionell aussieht. Auch gibt es den Preppy Look Anzug zu entdecken, der etwas abgewandelt, aber stilistisch ähnlich wirkt und vor allem durch Studenten zum Trend wurde. Doch hauptsächlich unterscheidet man formelle Herrenanzüge, aber auch Business Anzüge in diesen drei Stil- oder vielmehr Schnittvarianten:

Anzug Stilrichtung, beziehungsweise Schnitt Erklärung
Italienische Anzüge Mit italienischen Anzügen sind jene Herrenanzüge gemeint, die etwas enger anliegen und sehr figurbetont, aber auch extravagant geschnitten sind. Sie liefern moderne und außergewöhnliche Designs, die den Träger in den Mittelpunkt stellen sollen. Charakteristisch: Starke Taillierung, hohe Schulterpolster und eng anliegende Hosenenden.
Englische Anzüge Englische Anzüge stellen den Klassiker schlechthin dar, weil sie einen anliegenden, figurbetonenden, aber auch schmeichelnden Schnitt besitzen, der den meisten Herren gut steht und zu jedem Anlass gut ankommt. Sie sind leicht tailliert und geben damit Form, ansonsten aber eher elegant statt extravagant gehalten. Der Hosenschnitt verläuft recht gerade. Weil der Klassiker unter den Anzügen so vielseitig ist, wird er zu formellen und auch etwas lockeren Feierlichkeiten, sowie im Büro gerne getragen.
Amerikanische Anzüge Wenn es etwas legerer und lockerer zugehen soll, sind amerikanische Anzüge die richtige Wahl. Sie sind sehr locker und schmeichelnd geschnitten, also alles andere als körperbetont. Die Ärmel fallen in der Regel etwas kürzer aus, das Hosenbein wird extra etwas weiter belassen. Diese Form des Anzuges ist vor allem für dicke Männer und Übergrößen eine gute Wahl.

Gerade Neulinge und Laien in der Herrenanzug Welt können mit einem englischen Anzug nichts falsch machen – er ist für die meisten Anlässe gut geeignet, betont den Träger, ohne aufzutragen und gilt als angemessene Wahl fürs Büro oder auch für Feierlichkeiten. Das große Plus des Klassikers: Er lässt sich als Herrenanzug Blau oder Herrenanzug Grau und Schwarz auch sehr leicht mit Accessoires kombinieren, die ihn optisch auffälliger machen, also aufwerten. So kann ein simpler englischer Anzug immer wieder abgewandelt werden. Wer sich etwas stärker präsentieren möchte, also auffallen will, greift hingegen zum italienischen Anzug und verziert diesen mit ebenso auffälligen Accessoires – oder macht ihn mit simplen Details etwas tragbarer. Möchte man gut angezogen sein, ohne sich eingeengt zu fühlen oder aufzufallen, kann aber auch der amerikanische Anzug immer wieder überzeugen.

Tipp! Wer stets eine passende Wahl parat haben, aber nicht viel Geld in eine Reihe verschiedener Anzüge investieren möchte, kann auf einen amerikanischen Anzug für den Alltag, englischen Anzug fürs Büro oder für Feierlichkeiten und den italienischen Anzug für ganz besondere Anlässe setzen – so ist Man(n) stets passend ausgestattet. Ist auch hierfür das Budget zu gering, reicht ein einziger englischer Anzug für den Anfang mit einer guten Auswahl an Accessoires völlig aus.

Besonderheiten unter den formellen Herrenanzügen – und wann sie getragen werden

Unter den feineren Herrenanzügen gibt es natürlich auch so manche Besonderheit, wie etwa den Frack oder Smoking. Beide Varianten sind zu sehr formellen, festlichen Anlässen wie einem Ball erwünscht, wo der herkömmliche Alltagsanzug schlichtweg nicht mehr ausreicht. Doch was zeichnet sie aus – und wann werden sie genau eingesetzt?

Wann ein Smoking getragen wird, hängt im Wesentlichen von der Einladung des Gastgebers ab: Steht auf dieser „Cravate Noir“ oder „Black Tie“ als Dresscode angegeben, ist dies ein klarer Hinweis auf den Smoking. Wird hingegen sogar „White Tie“ oder „Cravate Blanche“ erwähnt, kann der Smoking zwar verwendet werden, besser ist in diesem Fall jedoch der Frack. In beiden Fällen gilt es, unbedingt vom herkömmlichen Anzug abzusehen – wie extravagant oder festlich dieser auch immer wirken mag. Sowohl Smoking, als auch der Frack werden nur am Abend getragen.

Bei einem Smoking handelt es sich um einen herkömmlichen Anzug 3 tlg., also aus Hose, Sakko und Weste bestehend. Seine Materialien sind jedoch sehr edel gewählt und stellen nur das Beste vom Besten dar. Die wesentlichen Unterschiede liegen also nur in den Details des Smokings: Zum Einen ist sein Revers etwas breiter, aber auch mit Satin versehen, statt dem Stoff des restlichen Anzuges. Das bedeutet, der Revers wirkt besonders glänzend und sticht ins Auge. Die Smokingjacke verfügt lediglich über einen einzigen Knopf, ein Streifen schwarzer Seide – der sogenannte Galon – verdeckt außerdem am Hosenbein die Außennaht. Zum Smoking selbst wird in der Regel eine Fliege getragen, keine Krawatte. Wichtig ist bei einem Smoking, dass die Knöpfe sehr edel gearbeitet wurden – da nur ein einzelner Knopf die Smokingjacke ziert, sollte dieser hochwertig wirken und aussehen, sonst erkennt man schnell, dass es sich hierbei um einen Anzug mit zu günstigem Preis handelt.

Beim Frack hingegen handelt es sich um den wohl festlichsten Anzug, der nur zu ganz besonderen Anlässen überhaupt in Frage kommt – daher wird er auch nur selten aus dem Kleiderschrank gezaubert. Die Jacke des Fracks ist an der Taille gekürzt, hinten also deutlich länger geschnitten und zeichnet sich überdies durch die offene Trageweise aus. Die Hose zum Frack besitzt gleich zwei Galons und zum Frack wird ausnahmslos eine weiße Weste mit weißer Fliege getragen. Oftmals wird zum Frack auch der sogenannte Kummerbund eingesetzt: Ein breiter, satinierter Hosenbund, der die taillierte Form des Fracks optisch unterstützt.

Der Maßanzug – teures Vergnügen oder sinnvolle Investition?

Herrenanzüge – aktuelle Modelle im Vergleich!Bei einem Maßanzug handelt es sich um einen Business Anzug, Anzug Herren Hochzeit oder formellen Anzug, der nach Maß perfekt auf den Träger zugeschneidert wurde. Das bedeutet, er stammt nicht von der Stange aus dem Kaufhaus in Standard-Größe, sondern wurde nach sorgfältiger Vermessung und Auswahl der Stoffe für seinen Träger vernäht und sitzt damit perfekt. Wegen dem hohen Arbeitsaufwand lässt fällt ein Maßanzug auch deutlich preisintensiver aus.

Wer regelmäßig zu formellen Anlässen erscheint oder im Büro in einer höheren Position besonders repräsentativ wirken muss – beispielsweise bei der Kundenaquise – wird einen Maßanzug als sinnvolle Investition empfinden. Dieser hinterlässt nämlich sowohl als Business Anzug, als auch als Hochzeitsanzug oder Anzug für Feierlichkeiten besonderer Art immer einen guten Eindruck, weil er schlichtweg perfekt sitzt und nicht aus billigen Materialien gefertigt wurde. Dieser Männer Anzug beinhaltet außerdem eine umfassende Beratung durch den Schneider, sodass man absolut nichts falsch machen kann und typgerecht bedient wird.

Wer allerdings nur selten einen Männer Anzug tragen muss oder generell für Herrenanzüge wenig übrig hat, wird einen Maßanzug nicht als notwendig empfinden. Ansonsten gilt er allerdings als Non-Plus-Ultra in Sachen Herrenanzug qualitativ hochwertiger Art.

Unser Tipp: Kann man sich die Anzug Varianten maßgeschneiderter Art nicht leisten, lässt sich die Herrenanzugsform eines Modells von der Stange trotzdem optisch sehr gut aufwerten und dem eigenen Körper besser anpassen, indem man sich an den Maßschneider wendet. Dieser kann vor allem das Sakko von der Stange so umnähen, dass es besser sitzt und automatisch hochwertiger wirkt – auch kann er Elemente wie das Revers abändern, sodass man im Endeffekt eine einzigartige Anzugsjacke oder – Hose und Weste erhält.

Welche Accessoires zu welchem Herrenanzug?

Für welche Herrenanzüge Man(n) sich auch entscheidet – sie kommen nur dann gut an, wenn sie perfekt sitzen und gut kombiniert wurden. Das bedeutet, dass sie nicht nur mit dem passenden Hemd getragen werden sollten, sondern auch mit ansprechenden und entsprechenden Accessoires. In Frage kommen dabei:

  • Gürtel
  • Manschettenknöpfe
  • Krawatten
  • Krawattennadeln
  • Hüte
  • Fliegen
  • Westen, sofern sie nicht Teil des Anzuges sind
  • Taschenuhren oder Armbanduhren
  • edles Schuhwerk, beziehungsweise Schuhe aus Leder
  • Einstecktücher

Beim Kombinieren der oben genannten Accessoires kommt es ganz darauf an, zu welchem Anlass der Zweiteiler oder Dreiteiler getragen wird. Handelt es sich um einen legeren Anzug für den Alltag oder eine eher wenig repräsentative Aufgabe im Unternehmen, reicht das Kombinieren mit hochwertigem Schuhwerk und einer passenden Krawatte in der Regel aus. Wird es etwas repräsentativer, sollte das Einstecktuch in passendem Ton zur Krawatte nicht fehlen, ebenso wenig wie ansprechende Manschettenknöpfe aus Edelstahl oder – besser noch – Silber.

Übrigens: Bunte Farben in Sachen Accessoires rücken selbst den simpelsten Herrenanzug gut in Szene – dennoch sind sie nicht zu jedem Anlass erwünscht. So haben sie weder zum Smoking, noch zum Frack etwas zu suchen, aber auch in einer sehr seriösen Position in geschäftlichem Sinne sollte Buntes vermieden werden. Ansonsten können sie jederzeit festlich dazu eingesetzt werden, die eigene Persönlichkeit zu unterstreichen und sich von der Masse abzuheben.

Wie muss ein guter Herrenanzug sitzen?

Im Anzug Shop lässt sich ein wahres Aufgebot an Herrenanzügen entdecken und erwerben, die es in allen gängigen Größen von Größe 24 bis Größe 66 zu kaufen gibt. Bei der Auswahl der richtigen Größe ist von XS bis XXL unbedingt darauf zu achten, dass die Größe richtig sitzt – sonst wirkt der Look schnell stillos und unbedacht. Eine Größentabelle allein macht die Wahl der perfekten Passform der Anzug modern oder Anzug kariert Modelle nicht einfacher, sodass man nicht drumherum kommt, den Anzug selbst anzuprobieren. Dieser sollte weder Falten werfen, weil er zu eng anliegt, noch, weil er viel zu groß ist. Nach unten gerichtete Falten zeigen, dass der Anzug zu groß ist – während horizontale Falten wegen zu wenig Platz im Anzug entstehen. Besonders fällt eine nicht dem eigenen Körper entsprechende Passform an den Schultern und Armen auf, aber auch an der Anzugshose.

Beim Herrenanzug Kaufen sollte daher unbedingt darauf geachtet werden, dass keine dieser Falten beim Tragen und Bewegen sichtbar werden – der Körper sollte betont, aber nicht eingeengt werden oder im Anzug verloren wirken. Völlig gleich, ob es sich hierbei um einen Herrenanzug mit kurzer Hose, einen Herrenanzug mit Hosenträger oder Herrenanzug mit Fliege und Herrenanzug mit Hut handelt. Findet man nur selten eine gute Passform, ist der Anzug Herren maßgeschneidert vielleicht die beste Wahl. Auch sollte man in dem Fall nicht auf den richtigen Service oder Versand und passende Tipps durch einen versierten Herrenausstatter verzichten, der genau weiß, was zu tun ist, wenn der Schnitt nicht so recht sitzen und wirken will.

Diverse Passformbeschreibungen und was sie bedeuten

Nicht nur die Größen wie etwa Größe 26 oder Größe 62 geben Aufschluss über die Passform des Anzuges, sondern auch vom Hersteller angegebene Bezeichnungen wie Slim Fit oder Regular Fit. Sie werden nicht nur von Kaufhäusern wie Asos, sondern auch von Designermarken wie bei einem Hugo Boss Anzug häufig verwendet. Beim Herrenanzug Slim Fit handelt es sich um einen schmal geschnittenen Anzug, der etwas enger anliegt und die Größe damit auch am Bein und Oberkörper etwas knapper ausfallen lässt – beim Herrenanzug Slim Fit wird also Überschüssiges ein wenig weggenommen.

Regular Fit Anzüge haben eine normale Passform, sind also weder weit, noch enger geschnitten und damit Größen-getreu. Möchte man also lieber etwas mehr Platz in seinem Zwei- oder Dreiteiler haben, ist eine Regular Fit Variante die bessere Wahl, weil es durchaus ein paar überschüssige Millimeter gibt, die Bewegungsfreiheit und Komfort liefern sollen. Wide Fit Anzüge sind umgekehrt etwas lockerer geschnitten und lassen damit trotz ihrer Größe mehr Platz, als die üblichen Varianten – ideal beispielsweise, wenn man ein wenig zugenommen hat. Modern Fit hingegen hat sich als etwas trendgerichtetere Variante etabliert, die mit modernen Schnitten überzeugt.

Designer und Marken, bei denen Herrenanzüge erhältlich sind

Ob Nadelstreifenanzug, Hochzeitsanzug, modische Anzüge, moderne Anzüge, eine einzelne Anzugshose oder ein Modell mit Stehkragen – es gibt einige Designermarken und Labels, bei denen Herrenanzüge günstig oder auch sündhaft teuer erhältlich sind. Sehr begehrt ist beispielsweise der Hugo Boss Anzug, ein schicker Designer Anzug lässt sich ansonsten aber auch bei diesen Labels ergattern:

  • Prada
  • Saint Laurent
  • Ralph Lauren (beispielsweise durch die Kollektion Polo Ralph Lauren)
  • Givenchy
  • Boglioli
  • Etro
  • Berluti
  • Canali
  • Tom Ford
  • Armani
  • Joop
  • Tommy Hilfiger
  • Paul Smith
  • Alexander McQueen
  • Richard James

Möchte Mann sich weniger teurer Anzüge für Männer bedienen, die nicht von Designern, aber dafür von bekannten Marken mit etwas erschwinglicherem Preisniveau stammen und trotzdem das ein oder andere außergewöhnliche Design beinhalten, kann man diese Marken und Händler aufsuchen:

  • Esprit
  • Oliver
  • Zara
  • Cinque
  • Pierre Cardin
  • Zalando
  • Digel
  • Drykorn
  • Strellson
  • Karstadt
  • Galeria Kaufhof
  • H&M
  • Otto
  • Peek und Cloppenburg
  • Breuninger
  • Nike
  • Adidas
  • C&A
  • Asos

Materialien der verschiedenen Herrenanzüge und deren Eigenschaften

So wie sich eine leichte Jacke für den Sommer von einem Mantel für den Winter in ihren Materialien und wärmenden Eigenschaften unterscheidet, wird auch bei einem Herrenanzug für Hochzeit, Nadelstreifenanzug oder Herrenanzug mit Weste auf ganz verschiedene Stoffe gesetzt. Die Angebote reichen von günstigen und eher unpraktischen Stoffen bis hin zu edel wirkenden Kombinationen aus den teuersten Webungen der Welt. Ob Glencheck Anzug kariert, royalblau gefärbter Anzug modern oder Anzug Blau, häufig verwendet werden:

Baumwolle Schurwolle Leinen
  • aus Baumwolle gibt es den Anzug Schwarz bis hin zum Anzug Grau oder Bunt zu kaufen
  • das Material ist ideal für Sommer- und Winteranzüge gleichermaßen und hinzu preiswert, aber hochwertig
  • Feuchtigkeit wird gut absorbiert, es ist eine gewisse Reißfestigkeit gegeben
  • lediglich bei UV-Strahlung kann es sein, dass die Farbe ausbleicht – was für einen Vintage Look allerdings durchaus gewollt ist
  • Schurwolle jeglicher Art oder generell Anzüge aus Wolle sind für die winterliche Mode bestens geeignet, da sie Wärme bestens dämmt.
  • optisch bietet das Material eine hohe Qualität
  • zudem kann es leichter oder dicker gewebt werden und damit auch für die Übergangszeit geeignet sein
  • Leider reißt Wolle deutlich schneller ein.
  • Anzüge aus Leinen wirken leger,
  • sind aber für den Sommer bestens geeignet, weil sie kühlende Eigenschaften mitbringen und
  • Feuchtigkeit sehr gut absorbieren
  • weil das Färben des Materials allerdings schwieriger ist, gibt es diese Anzüge meist nur in Farben wie Beige, Creme und Braun zu bestellen

Auch lassen sich Anzüge aus Seide, Samt oder Cord am Markt zu entdecken, zu denen man sich eine Kaufberatung oder einen Ratgeber nicht entgehen lassen sollte. Seide gilt als edles, aber wenig formgebendes Material, Samt wirkt leicht wärmend aber zieht Fussel förmlich an. Cord wirkt leicht altbacken, wird aber immer wieder bei Trends und Neuheiten durch Designer auf dem Laufsteg eingesetzt. Ob man nun nach einem Herrenanzug kariert sucht, einem Anzug im 2oer Jahre Stil, 50er Jahre Stil, an die 70er, 80er oder 90er angelehnt – zu vermeiden sind preiswerte und künstliche Stoffe wie Polyester, die man auf den ersten Blick als solche enttarnen kann.

Tipps und Tricks rund um den Kauf

Ob man nach einem Herrenanzug für Hochzeit suchen möchte, einen Herrenanzug kariert braucht oder einen Adidas Anzug und Nike Anzug für sportliche Zwecke benötigt: Gerade beim ersten Online Kaufen oder vor Ort erwerben kann man hin und wieder etwas Hilfe gebrauchen. So stellt sich den meisten Herren beim auf Rechnung Kaufen oder Herrenanzug komplett günstig Kaufen die Frage, welche Farbe wohl die beste Wahl ist.

Sagen lässt sich hierzu, dass ein Anzug Blau, Anzug Grau, Anzug Schwarz oder auch Farben wie Anthrazit, Marineblau, Dunkelgrau oder Hellgrau immer eine gute Wahl darstellen, weil sie nicht allzu ausgefallen sind und sportlich elegant, aber auch simpel wirken – und sich daher zu nahezu jedem Anlass verwenden lassen. Von Farben wie Lila, Bunt, Weinrot, Pink und Rosa sollte man jedoch absehen, wenn man den Anzug Herren günstig ergattern möchte. Vor allem, wenn eine Grundausstattung benötigt wird, sollte nicht auf zu Auffälliges gesetzt werden, das sich nicht vielseitig nutzen lässt – auch wenn sollte Modelle durch einen Herrenanzug Sale, Herrenanzug Outlet oder Übergrößen Outlet häufig reduziert sind, wie ein Preisvergleich zeigen kann. Geht es nur um das Anzug Herren Hochzeit Modell, das lediglich einmal getragen werden muss, sind der Fantasie allerdings von Weiß bis Bordeaux oder Grün und dem klassischen Herrenanzug Schwarz keine Grenzen gesetzt.

Auch beim Adidas Anzug oder Nike Anzug für den Sport kann man sich aller Farben wie Dunkelblau oder Hellblau gut bedienen – es sei denn, der Mannschaft wird ein einheitlicher Herrenanazug Grau, Herrenanzug Blau oder Herrenanzug Schwarz zugeschrieben.