Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Taucheranzüge – die Unterwasserwelt sicher entdecken

TaucheranzügeMöchte man die Tierwelt und Natur unter Wasser entdecken und dabei jedes Detail ohne Zeitdruck in sich aufnehmen können, ist ein Taucheranzug unverzichtbar. Dieser schützt nicht nur vor einer Unterkühlung, sondern muss auch einem gewissen Druck standhalten können und sich mit verschiedenen Accessoires wie etwa Handschuhen, Füßlingen und Atemmasken ausstatten lassen. Wie der Taucheranzug zustande kam, wie er vor einigen Jahren noch aufgebaut war und welche Modelle es heute gibt, möchten wir Ihnen nachfolgend näherbringen. Fest steht: der Taucheranzug ermöglicht die Unterwasseraktivität, die für viele ein ganz besonderes Hobby darstellt.

Taucheranzug Test 2019

Die Geschichte – wer hat den Taucheranzug erfunden?

TaucheranzügeErste Taucheranzüge wurden erstmals um 1405 vom Militär beschrieben, um bei militärischen Einsätzen zu dienen. Diese bestanden aus Leder und Metall und wurden später zu einer Taucherglocke umgewandelt, mit welcher Taucher in das Wasser herabgelassen wurden, um militärisch wichtige Dinge beispielsweise von Wracks zu bergen.

Obwohl in der ersten Zeit der Taucheranzüge nur Modelle aus Leder und Wolle gefertigt werden konnten, stand ab 1839 ein neues Material zur Verfügung, das den heutigen Taucheranzügen den Weg ebnete: Gummi, das durch Chalres Goodyear mit der Erfindung der Vulkanisation entdeckt und patentiert wurde. 1930 kam Neopren auf den Markt, welches schon bald die Gummianzüge ersetze und von den ersten Kampfschwimmern des Militärs eingesetzt wurde.

Wie funktioniert ein Taucheranzug und welche Modelle gibt es?

Möchte man Taucheranzüge kaufen, kann man aus dem Nassanzug, dem Halbtrocken-Anzug und einem Trockenanzug auswählen. Diese bieten ganz unterschiedliche Funktionsweisen:

Variante Hinweise
der Nassanzug Der Nassanzug besteht in der Regel aus Neopren und bietet eine Dicke von 2 bis 8mm, sowie ein Innenfutter aus Frottee oder Nylon. Der hauteng am Körper anliegende Damen oder Herren Taucheranzug ist an sich zwar wasserdicht, kann aber durch den Bund an Armen und Wasser eine bestimmte Menge Wasser eindringen lassen. Dieses kann je nach Dicke und Fütterung des Anzuges, aber auch je nach Passform weniger gut zirkulieren und wird dadurch erwärmt, sodass es eine isolierende Wirkung aufzeigt. Je besser der Nassanzug als Damen oder Herren Taucheranzug sitzt, desto besser ist die isolierende Wirkung.
der Halbtrockenanzug Hierbei handelt es sich ebenfalls um einen Nassanzug, allerdings sind dessen Manschetten an Armen und Beinen doppelt gefertigt, um den Wasseraustausch weiter zu verringern. Ein wasserdichter Reißverschluss sorgt zusammen mit diesen Eigenschaften dafür, dass eine bessere Wärmeisolierung erreicht werden kann.
der Trockentauchanzug Der Trockentauchanzug besteht in der Regel aus Neopren und wirkt durch die Dicke des Neoprens bereits wärmedämmend. Die enge Passform ermöglicht nicht nur die bessere Isolation durch Isoliergas, sondern sorgt auch für eine einfachere Handhabung. Dafür ist der Auftrieb dieser Modelle besonders hoch und der Taucher ist in seiner Bewegungsfreiheit deutlich eingeschränkter.
der Membran-Trockentauchanzug Bei diesen Modellen wird die Wärmeisolation durch Isolationsgas und entsprechende Unterbekleidung erzeugt, sodass das Modell einfach an die Umgebungs- und Wassertemperatur angepasst werden kann. Der Auftrieb dieser Variante ändert sich nicht mit ansteigender Tauchtiefe, weshalb dieser Waterproof Taucheranzug auch von vielen Profis bevorzugt eingesetzt wird. Dafür ist allerdings die Handhabung etwas komplizierter.

Was unterm Taucheranzug anziehen?

Ob Herren oder Damen – beim Sport im Surfanzug oder Taucheranzug in der Freizeit kommt durchaus die Frage „Taucheranzug, was drunter?“ bei vielen Nutzern auf. Dazu ist zu sagen, dass beim Tauchen in nicht allzu große Tiefen ganz normale Schwimm-, beziehungsweise Badebekleidung angebracht ist. Ein Taucheranzug Bikini oder eine Badehose unter diesem zu tragen, ist also gar kein Problem. Soll es allerdings mit einem Tiefseetaucheranzug in etwas tiefere Gebiete gehen, kommt es unter anderem auf die Größe des Taucheranzuges an – lässt dieser es zu, lässt sich beispielsweise Isolationskleidung unter dem Modell tragen, wenn es sich um einen Taucheranzug ohne Eigenisolation handelt.

Wo kann ich einen guten Damen oder Herren Taucheranzug erhalten?

Ein Taucheranzug Herren oder Damen, sowie Kinder Modell ist auf dem Markt für Wassersport-Utensilien keine Seltenheit und wird daher von vielen verschiedenen Marken angeboten. Dazu zählen unter anderem die Anbieter:

  • Mystic
  • Cressi
  • Scubapro
  • Mares
  • Camaro
  • Xcel
  • Bare
  • Decathlon

Auf was ist beim Kauf noch zu achten?

Beim Taucheranzüge Kaufen wird man früher oder später auf die verschiedenen Dicken der Modelle aus Neopren treffen – so sind beispielsweise Taucheranzug 7mm, aber auch Taucheranzug 5mm und Taucheranzug 3mm Modelle erhältlich. Die Dicke des Taucheranzuges sagt etwas über dessen Wärmeisolierung aus: Während das Taucheranzug 7mm Modell als Kaltwasser-Anzug gilt und daher bei niedrigen Wassertemperaturen eingesetzt wird, ist das Taucheranzug 5mm Modell als Allrounder anzusehen. Mit einem Taucheranzug 3mm Modell als Shorty mit kurzem Arm und Bein ist man dagegen im warmen Wasser bestens aufgehoben.

Beliebte Modelle bekannter Hersteller

Beim Taucheranzüge Kaufen trifft man nicht nur auf verschiedene Größen, die bei Erwachsenen in der Regel von XS bis XL oder XXl und in Übergröße angeboten werden, sondern auch auf verschiedene Modelle bestimmter Marken, die bei anderen Nutzern sehr beliebt sind. So ist beispielsweise der Cressi Tauchanzug Castoro 5mm zum Tauchen sehr beliebt, da dieser einen einfach zu bedienenden Rückenreißverschluss bietet und durch seine Dicke sowohl in kälteren, als auch warmen Gewässern eingesetzt werden kann. Der Cressi Tauchanzug für Damen ist für das Tauchen bei Temperaturen von 16 bis 24 Grad Celsius geeignet und bietet Dichtungen aus Glattneopren an den hand- und Fußgelenken.

Ein beliebter Taucheranzug für Kinder hingegen ist der Camaro Tauchanzug Shorty Reactor Spring, der aus Neopren besteht und in Blau erhältlich ist. Der Camaro Tauchanzug für kleine Taucher ist 2mm dick und bietet eine nahtlose Verarbeitung, um als Taucheranzug für Kinder so komfortabel wie möglich zu sein. Erhältlich ist das Modell im Taucheranzüge Shop günstig für weniger als 50 Euro, sodass man nicht einmal einen Taucheranzüge Sale in Anspruch nehmen muss, um sein Budget einzuhalten.

Wann lässt sich ein Taucheranzug einsetzen? – die Vor- und Nachteile eines Taucheranzugs

  • Taucheranzüge schützen Sie beim Unterwassersport vor Nässe, Kälte und Verletzungen.
  • Nicht nur zum Tauchen werden Taucheranzüge eingesetzt, sondern oftmals auch für andere Wassersportarten.
  • Ein beliebtes Einsatzgebiet für einen antik wirkenden Herren Taucheranzug oder Damen Modelle ist allerdings auch Fasching: das alt wirkende Kleidungsstück aus Leder und Metall (das für Fasching meist aus leichterem Kunststoff besteht und nicht wasserdicht ist) sorgt für den ein oder anderen verwirrten Blick und ist der Hit auf Kostümpartys.
  • Viele Hersteller führen vorrangig Einheitsgrößen im Sortiment.

Wie lässt sich der Taucheranzug waschen und trocknen?

Gerade wenn man einen etwas teureren Taucheranzug Herren oder Taucheranzug Damen im Taucheranzüge Shop erworben hat, möchte man mit allen Mitteln verhindern, dass dieser durch die falsche Pflege und Wartung nur kurzlebig eingesetzt werden kann. Ob Mares Tauchanzug, Waterproof Tauchanzug oder Bare Tauchanzug – man sollte daher wissen, wie das Modell gewaschen und getrocknet werden kann, sich bei einem schlechten Sitz aber auch ändern lässt. Generell lässt sich jeder Taucheranzug Herren oder für Damen problemlos in der Waschmaschine bei bis zu 30 Grad waschen. Um den Bare Tauchanzug oder Mares Tauchanzug nach dem Waschen wieder trocken zu bekommen, sollte dieser auf keinen Fall in den Trockner gegeben werden, sich aber auch nicht in der prallen Sonne oder auf der Wäscheleine befinden. Besser ist es, den Tauchanzug halbtrocken auf dem Kleiderbügel zu befestigen und bei einer guten Belüftung mehrere Tage komplett trocknen zu lassen. Lässt man den Tauchanzug halbtrocken oder Flex auf der Wäscheleine trocknen, schneidet diese das Material ein, sodass sich auch das spätere Taucheranzug Anziehen als komplizierter erweist.

Ob Xcel Tauchanzug, Viking oder Bundeswehr Tauchanzug oder ein anderes Taucheranzug Herren Modell – wer viel Spaß am Tauchen und weiteren Aktivitäten im Wasser hat und seine Freizeit gerne damit verbringt, mit einem Taucheranzug als Anschaffung liegt man in jedem Fall richtig. Selbst Markenmodelle wie ein Xcel Tauchanzug lassen sich günstig erstehen, wenn man hierfür einen Taucheranzüge Sale nutzt oder beim Online Kaufen einen Vergleich anstellt, bei welchem Händler die Kosten für das Modell und den Versand am niedrigsten sind. Wer sich die Kosten für den Versand sparen möchte, muss seinen neuen Tauchbegleiter auch nicht online kaufen – viele Fachhändler vor Ort bieten ebenfalls eine ausreichende Auswahl an Marken und Größen an und können meist versiert beim Kauf beraten, sodass die Wahrscheinlichkeit eines Fehlkaufs deutlich geringer erscheint und man diesen im Falle auch einfacher zurückgeben kann.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen