Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Heiraten zu Coronazeiten

Neil Barrett HerrenanzügeHeiraten in Zeiten der Coronakrise stellt viele Paare vor eine große Herausforderung. Die Regeln für die Trauungen ändern sich ständig. Bis zuletzt hoffen Verlobte, dass sich die Aussichten für den schönsten Tag in ihrem Leben zum Guten wenden. Nachdem die Bundesregierung größere Veranstaltungen verbot und Kontaktbeschränkungen ausrief, heirateten viele Paare ganz allein ohne Familie und Freunde im Standesamt. Kirchliche Hochzeiten und ausschweifende Familienfeste sind angesichts der drohenden Ansteckungsgefahr in vielen Bundesländern vorerst nicht möglich.

Die Lust zum “Ja-Sagen” ist ungebrochen

Heiraten zu CoronazeitenViele Paare entscheiden sich dafür, die Hochzeit abzusagen oder auf einen Termin im kommenden Jahr zu verschieben. Paare die sich “trauen”, besinnen sich auf das, was wirklich wichtig ist: die Liebe. Sie überstehen gemeinsam die widrige Zeit und machen das Beste aus ihrem großen Tag. Während des Kontaktverbotes führten viele Standesämter in Deutschland Trauungen durch, die seit Langem geplant waren. Große Feiern und Gäste auf dem Standesamt gab es nicht. Nur das Brautpaar und der Standesbeamte waren anwesend. In vielen Ämtern gilt ein Mindestabstand zum Standesbeamten von zwei Metern. Zudem trägt er oder sie eine Mund-Nasen-Bedeckung während der Trauung. Für das Paar gilt das Tragen der sogenannten Communitymasken nur außerhalb des Raumes. Wodurch sich die Maske als unerwartetes neues Hochzeits-Accessoire entpuppte. Denn das Coronavirus macht auch am schönsten Tag des Lebens keine Ausnahme.

» Mehr Informationen

Lockerungen für Hochzeitsfeiern

In vielen Bundesländern entspannt sich mittlerweile die Situation. In Hessen melden Sie Ihre Hochzeit als kleine Veranstaltung mit bis zu 100 Personen an. In Rheinland-Pfalz bringt Ministerpräsidentin Malu Dreyer demnächst eine neue Regelung heraus, die zukünftige Feiern erlaubt. Sachsen-Anhalt erlaubt ab Ende Mai Hochzeitsfeiern mit bis zu 100 Gästen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann sich weitere Lockerungen ergeben. Abhängig ist das weiterhin vom Verlauf der Coronakrise. Doch auch trotz der Lockerungen bleiben einige Verhaltensregeln.

» Mehr Informationen

So gilt weiterhin:

  • regelmäßiges Händewaschen für mindestens 20 Sekunden
  • Desinfektion
  • Mindestabstand halten
  • kein offenes Buffet
  • im Restaurant tragen Mitarbeiter Mundschutz
  • keine Gruppentänze
  • kein Händeschütteln oder Umarmungen

Wer sich nicht davon abschrecken lässt, braucht jetzt nur noch das passende Outfit für den großen Tag.

Der perfekte Herrenanzug für die Hochzeit

Bei einer Hochzeit trägt der Mann in der Regel einen formellen Anzug. Er ist festlich und besitzt teils extravagante Details. Optisch passt er perfekt zum Hochzeitskleid der Braut. Hier die fünf gängigsten Varianten:

» Mehr Informationen
Form Eigenschaften
Klassischer Dreiteiler Dieser Anzug besteht aus Sakko, Weste und Hose im gleichen Material mit demselben Muster. Ergänzt wird der Anzug durch Hemd, Platon oder Fliege. Selten trägt der Mann dazu die klassische Krawatte.
Smoking Der Smoking ist ein sehr exklusiver Zwei- oder Dreiteiler.
Cutaway Der Cut ist das weniger formelle Gegenstück zum Frack. Er eignet sich für tagsüber. Die elegante Form besitzt Anleihen vom Gehrock. Die Jacke ist einreihig und vorne kürzer als hinten. Die Hose ist klassisch grau-schwarz gestreift. Sie tragen die Hose mit Hosenträgern.
Frack Der Frack ist der festlichste Anzug und kommt nach 18:00 Uhr zum Einsatz.
Stresemann Der Stresemann eignet sich für Männer mit Stil. Er dient als festlicher Tagesanzug. Er besteht aus einem dunkelgrauen oder schwarzen einreihigen Jackett, einer schwarz-grau gestreiften Hose und einer hellgrauen Weste. Hinzu kommen ein weißes Hemd und schwarze Schuhe. Das einreihige Jackett besitzt ein aufsteigendes Revers. Das Hemd tragen Sie mit Umschlagmanschette oder Manschettenknöpfen. Es gibt den Anzug in verschiedenen Farbvarianten.

Bei den Materialien wählen Sie je nach Jahreszeit und Vorliebe aus:

  • Baumwolle
  • Leinen
  • Schurwolle
  • Seide
  • Samt

Tipp: Den perfekten Hochzeitsanzug finden Sie beim Herrenmaßschneider. Er schneidert Ihnen den idealen Anzug passend auf den Leib. Eine Körperbetonung macht den Anzug eleganter. Alternativ wählen Sie einen Anzug, der nicht für Sie maßgeschneidert wurde und lassen diesen vom Herrenausstatter anpassen.

Passend zum Anzug gibt es verschiedenen Accessoires wie:

Dazu greifen Sie zu edlem Schuhwerk und dem passenden Hemd.

Vor- und Nachteile eines Maßanzuges

Der maßgeschneiderte Anzug für den schönsten Tag des Lebens bietet zahlreiche Vorteile:

  • edle Stoffe
  • sauber vernäht
  • sitzt perfekt
  • typgerecht
  • nur für Sie angefertigt
  • individuell gestaltbar
  • macht einen besseren Eindruck
  • preisintensiv

Der Maßanzug ist eine Investition, die Ihnen lange Zeit erhalten bleibt. Die intensive Beratung bei einem Herrenausstatter gewährleistet ein hochwertiges Produkt, das zu Ihrem Typ passt. Bei Bedarf erhalten Sie eine passende Mund-Nasen-Bedeckung.

Bildnachweise: Adobe Stock / Alexi Donenko, Amazon / Neil Barrett

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Heiraten zu Coronazeiten
Loading...

Neuen Kommentar verfassen