Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Welche Anzuggröße habe ich? Unsere Größentabelle für Anzüge in der Übersicht

Cerruti HerrenanzügeZweifelsohne ist der Herrenanzug schlichtweg schick und sieht gut aus. Nicht umsonst gibt es viele Berufe, in denen der Anzug jeden Tag Pflicht ist. Auch zu besonderen Anlässen ist der Herrenanzug Mittel der Wahl und kleidet Mann entsprechend elegant. Seine Wirkung entfaltet der Herrenanzug aber nur, wenn er auch richtig sitzt. Es gibt verschiedene Tricks und Kniffe, worauf Sie achten sollten, um die richtige Größe zu finden. Wir zeigen Ihnen in diesem Ratgeber, welche Anzuggrößen es gibt und worauf Sie bei Damenanzug, Herrenanzug und Kindergrößen achten sollten.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste – große Unterschiede bei den Größen

Welche Anzuggröße habe ich? Unsere Größentabelle für Anzüge in der ÜbersichtWäre es nicht schön, wenn alle Größen immer gleich ausfallen würden und Sie quasi blind die verschiedensten Kleidungsstücke kaufen könnten? Leider ist das ein lang gehegter Verbrauchertraum. Die Konfektionsgrößen fallen zwischen den Herstellern und Anbietern sehr unterschiedlich aus.

Das liegt zum einen daran, dass die verschiedenen Anzüge und Hemden in ganz unterschiedlichen Ländern gefertigt werden. Zum anderen sind aber einfach fehlende internationale Standards Schuld. So kann im Grunde jeder Hersteller die Größe 50 oder auch 38 interpretieren, wie er möchte.

TIPP: Bevor Sie einen Anzug bestellen, sollten Sie immer einen Blick auf die Größenangaben der Hersteller werfen. Die Hersteller halten die Größe an sich in einer Größentabelle fest. Sie können also genau ablesen, wie lange ein Sakko beispielsweise ist.

Gängige Größen für den Herrenanzug

Welche Anzuggröße habe ich? Diese Frage stellen sich viele Männer, die zum ersten Mal auf der Suche nach einem geeigneten Anzug sind. Grundsätzlich wird bei den Herren zwischen drei Größenarten unterschieden, wobei es weiterhin englische Anzuggrößen und amerikanische Anzuggrößen gibt.

Beim Herrenanzug gibt es Modelle in Kurzgröße, Normalgröße und Langgröße. Wir fassen in den folgenden Tabellen die einzelnen Größen der jeweiligen Kategorie sowie deren Maße zusammen, sodass Sie sich einen Überblick verschaffen können. Wenn Sie Ihren Anzug online kaufen, vergewissern Sie sich aber immer, dass unsere Größentabellen mit denen des jeweiligen Labels übereinstimmen.

Beginnen wir mit den Herren-Kurzgrößen. Diese sind auch als untersetzte Größe bekannt und reichen von 23 bis 30. Bei Brust, Hüfte und Gesäß ist der Umfang entscheidend.

Brust Hüfte Gesäß Körpergröße in cm
23 93 bis 96 85 bis 88 101 bis 104 166 bis 170
24 97 bis 100 89 bis 92 105 bis 108 169 bis 173
25 101 bis 104 93 bis 96 109 bis 112 172 bis 176
26 105 bis 108 97 bis 100 113 bis 116 175 bis 178
27 109 bis 112 101 bis 106 117 bis 120 177 bis 180
28 113 bis 116 107 bis 110 121 bis 124 179 bis 182
29 117 bis 120 111 bis 114 125 bis 128 181 bis 183
30 121 bis 124 115 bis 118 29 bis 132 182 bis 184

Natürlich wird es nicht immer so sein, dass Ihre Maße genau einer Größe entsprechen. Es kann durchaus sein, dass Sie aus der Reihe fallen. In diesem Fall sollten Sie aber auch beim Anzug bevorzugt darauf ausweichen, die größere Größe zu wählen.

TIPP: Es gibt einige Hersteller, bei denen Sie sich Ihren Anzug selbst zusammenstellen können. Sie können also bei den Anzughosen Größen auf andere Angebote ausweichen als bei den Sakko Größen. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Sie beispielsweise aufgrund des Bauchumfangs ein größeres Sakko brauchen.

Die Anzug Größe 25 entspricht also einer Kurzgröße. Dagegen ist ab Größe 44 von den Normalgrößen die Rede.

Brust Hüfte Gesäß Körpergröße in cm
44 86 bis 89 74 bis 77 90 bis 93 166 bis 170
46 90 bis 93 78 bis 81 94 bis 97 168 bis 173
48 94 bis 97 82 bis 85 98 bis 101 171 bis 176
50 98 bis 101 86 bis 89 102 bis 105 171 bis 176
52 102 bis 105 90 bis 94 106 bis 109 177 bis 182
54 106 bis 109 95 bis 99 110 bis 113 180 bis 184
56 110 bis 113 100 bis 104 114 bis 117 182 bis 186
58 114 bis 117 105 bis 109 118 bis 121 184 bis 188
60 118 bis 121 110 bis 114 122 bis 125 185 bis 189
62 112 bis 125 115 bis 119 126 bis 129 187 bis 191

Die Normalgrößen sind die geläufigsten Herrengrößen. Sie sind auch bei den meisten Herstellern zu finden.Teilweise überschneiden sich die Herrengrößen mit den Kindergrößen, was die Körpergröße betrifft. Wenn Sie sich dann aber wiederum den Umfang von Bauch und Brust ansehen, werden die Unterschiede zu den Anzuggrößen Kinder Modellen deutlich.

Schauen wir uns anschließend die sogenannten Langgrößen an. Die Langgrößen gehören bereits zu den sogenannten Sondergrößen. Es gibt diese aber auch beim Damenanzug. Nicht jeder Hersteller hat den Anzug in Langgrößen im Angebot. Wir zeigen Ihnen auch hier in einer Tabelle die einzelnen Maße:

Brust Hüfte Gesäß Körpergröße in cm
90 88 bis 91 74 bis 77 92 bis 95 175 bis 179
94 92 bis 95 78 bis 81 96 bis 99 178 bis 182
98 96 bis 99 82 bis 85 100 bis 103 181 bis 185
102 100 bis 103 86 bis 89 104 bis 107 184 bis 188
106 104 bis 107 90 bis 93 108 bis 111 186 bis 190
110 108 bis 111 94 bis 98 112 bis 115 188 bis 192
114 111 bis 114 100 bis 104 116 bis 119 193 bis 197
118 115 bis 118 120 bis 123 120 bis 123 196 bis 200
122 119 bis 122 124 bis 127 124 bis 127 199 bis 203

Die Anzug Größe 90 entspricht also einer Langgröße. Auch bei den Langgrößen können Sie bei einem gut sortierten Anbieter variieren. So dürfen Sakko und Hose gemixt und damit in verschiedenen Größen ausgewählt werden.

Tipp: Um die richtigen Online Shop Größen zu finden, kann es übrigens hilfreich sein, die unterschiedlichen Bewertungen zu lesen. Hier finden Sie oftmals Hinweise darauf, ob ein Anzug passend oder eben auch kleiner oder zu groß ausfällt.

So erkennen Sie, ob ein Anzug gut sitzt

Die Größenangaben sind das Eine. Ob diese nun aber auch wirklich ideal zu Ihnen passen, ist etwas ganz anderes. Neben den Maßen kommt es beim Sitz eines Anzugs nämlich auch immer auf die Schnittführung an. Es gibt einige Kriterien, anhand derer Sie abwägen können, wie gut oder auch schlecht ein Anzug sitzt.

Grundsätzlich gilt: Kaufen Sie einen Anzug nicht blind, ganz gleich, ob es sich vermeintlich um Ihre Größe handelt oder nicht. Probieren Sie ihn immer an und begutachten Sie anschließend, ob die Nähte da sitzen, wo sie hingehören. Ein wichtiges Indiz hierfür ist die Schulternaht. Passt das Sakko Ihres Anzugs nicht richtig, ist die Schulternaht auch nicht am idealen Platz. Grundsätzlich sollte die Schulternaht nicht ganz bis auf die Schultern reichen. Sie endet wenige Zentimeter davor. Die Schulternaht gehört zu den wenigen Details eines Sakkos, die ein Schneider nicht anpassen kann. Auch wenn der Anzug Größe 48 entspricht und Sie diese eigentlich tragen, ist das Sakko zu breit, wenn die Schulternaht eher an die Wand anlehnt als die eigenen Schultern.

Auch anhand der Ärmel lässt sich feststellen, wie gut oder eben auch schlecht das Sakko sitzt. Bewegen Sie den Arm doch einfach einmal nach oben. Wenn die Ärmel diese Bewegung so stark mitmachen, dass sie nach oben gezogen werden und nicht mehr an der vorgesehenen Stelle sitzen, ist das Sakko nicht lang genug.

Schauen wir uns nun den allgemeinen Sitz des Sakkos an. Eines sei an dieser Stelle gesagt, auch wenn Sie Größe 27 beispielsweise tragen und der Anzug Größe 27 entspricht, werdet Sie nur sehr selten ein Sakko finden, das wirklich perfekt zu Ihrer Figurer passt. Jeder Mensch ist nun einmal einzigartig und das zeigt sich gerade bei Outfits wie dem Anzug besonders gut. Wenn Sie also nur ein paar Zentimeter vom perfekten Gesamtbild entfernt sind, lohnt es sich, einen Schneider aufzusuchen und diesen die Feinheiten erledigen zu lassen. Ein Schneider kann hervorragend auf Ihre Proportionen eingehen und das Sakko beispielsweise so gestalten, dass die Taille betont wird.

TIPP: Wenn der Anzug zu weit ist, kommt er nicht richtig zur Geltung. Das sollte also möglichst vermieden werden. Achten Sie darauf, dass er am Körper anliegt, Sie aber auch nicht einengt.

Ein Thema, das bei der Wahl der Größe immer wieder eine Rolle spielt, ist die richtige Länge. Gerade beim Sakko sollte darauf geachtet werden, dass es nicht zu kurz ausfällt. Ein perfektes Sakko reicht bis über den Po. Es bedeckt an der Vorderseite grundsätzlich auch den Hosenschlitz, länger darf es aber nicht sein. Haben Sie einen kurzen Oberkörper, schauen Sie sich am besten nach einem Angebot um, bei dem Sie Sakko und Hose individuell wählen und zusammenstellen können.

Auch bei der Hosenlänge müssen Sie auf Details achten. So ist es beispielsweise wichtig, dass die Hosen leicht aufliegt, aber nicht auf dem Boden schleift. Sie sollte auch nicht über dem Schuh enden, da sonst rasch die Gefahr besteht, dass die Hosenbeine beim Sitzen einfach zu kurz sind. In den letzten Jahren haben sich bei den Anzughosen sehr unterschiedliche Schnittformen durchgesetzt. Ein Angebot, das mittlerweile immer mehr Beachtung findet, sind die Slim Fit Hosen. Sicherlich haben diese ihren Charme, doch sie kommen meistens auch schnell wieder aus der Mode. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten und sich nach einem Design sehnen, das zeitlos ist, wählen Sie Hosen mit einem leichten Knick.

Die Suche lohnt sich

Auch wenn es ein wenig dauert, bis Sie den perfekten Anzug gefunden haben, lohnt sich die Suche in jedem Fall. Denn ein gut sitzender Anzug bringt eine Vielzahl an Vorteilen mit sich:

  • sieht elegant und charmant aus
  • wirkt sehr seriös
  • besteht aus feinen Materialien
  • passt eigentlich zu jedem Typ
  • kann auch zu besonderen Anlässen getragen werden
  • lässt sich mit verschiedenen Hemden kombinieren
  • die perfekte Größe ist nicht schnell gefunden
  • meistens Anpassungen durch einen Schneider erforderlich

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen