Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Anzug auffrischen ohne Reinigung – so geht´s

Selected Homme HerrenanzügeWenn ein Anzug nur hin und wieder getragen wird, erfolgt die Reinigung meistens ohne Wenn und Aber in einer professionellen Reinigung. Grundsätzlich ist das auch nicht das Schlechteste, denn die Experten wissen, wie mit den feinen Stoffen umgegangen werden muss und welche Besonderheiten es bei der Pflege gibt. Müssen Sie allerdings beruflich jeden Tag einen Anzug tragen, ist die Reinigung ein Thema, mit dem Sie sich bereits aus Kostensicht früher oder später auseinandersetzen werden. Immerhin ist die Inanspruchnahme einer Reinigung vor allem auf Dauer nicht gerade preiswert. Es gibt natürlich die Möglichkeit, dass Sie Ihren Anzug ganz einfach selbst reinigen. Wir zeigen Ihnen, wie genau das funktioniert, welche Besonderheiten Sie berücksichtigen müssen und wie Sie Ihr Sakko auffrischen können.

Sind Profisysteme für die Reinigung des Anzugs erforderlich?

Anzug auffrischen ohne Reinigung - so geht´sDie Reinigung eines Anzugs ist nicht ganz leicht, denn meistens werden dafür feine Stoffe verwendet, die an die Pflege natürlich auch besondere Anforderungen stellen. Jeder Anzug besitzt im Inneren ein Pflegeetikett. Dieses ist sowohl bei der Hose als auch beim Sakko zu finden. Es gibt Auskunft darüber, ob und wie Sie einen Anzug waschen können und worauf Sie dabei achten sollten.

» Mehr Informationen

Bei Anzügen können drei verschiedene Piktogramme Auskunft über die Pflege geben.

  1. Waschschüssel-Piktogramm: In diesem Fall geben Sie Ihren Anzug einfach in die Waschmaschine. Sie entfernt Verunreinigungen und sorgt außerdem für einen frischen Duft. Das Waschschüssel-Piktogramm wird meistens mit einer Temperatur angezeigt, die angibt, bei wieviel Grad Sie die Wäsche waschen können.
  2. Waschschüssel mit Hand: Anders sieht es aus, wenn die Waschschüssel um eine Hand ergänzt wird. In diesem Fall müssen Sie den Anzug von Hand waschen. Eine Reinigung in der Waschmaschine würde dem Material nur schaden.
  3. Durchkreuzte Waschschüssel: Es gibt auch Anzüge, bei denen sich auf dem Etikett eine durchkreuzte Waschschüssel befindet. In diesem Fall bleibt Ihnen nur der Weg in die Reinigung. Dort werden die Anzüge chemisch gereinigt.
Vorsicht vor dem ersten Waschgang!
Bevor Sie Ihren Anzug überhaupt waschen, sollten Sie eine gewisse Vorsicht walten lassen. Es gibt immerhin durchaus die einen oder anderen Stoffe, die die Reinigung mit Wasser nicht vertragen. Sie müssen daher zunächst ausprobieren, wie die Stoffe tatsächlich auf Wasser reagieren. Rühren Sie hierfür wenig Waschmittellösung an und geben Sie diese auf die Innenseite von Ärmel oder Rückenteil. Warten Sie einige Minuten ab und waschen Sie die Lösung dann wieder aus. Sollten Sie jedoch noch einen Fleck erkennen, müssen Sie den Anzug chemisch reinigen lassen. Ansonsten steht einer Reinigung in der Waschmaschine nichts im Weg.

Auf die richtige Wäsche kommt es

Wenn Sie Ihren Anzug daheim waschen und somit auffrischen möchten, können Sie sich für zwei unterschiedliche Vorgehensweisen entscheiden:

» Mehr Informationen
Wäsche in der Waschmaschine Wäsche von Hand
In der Waschmaschine reinigen Sie Ihren Anzug immer allein. Geben Sie im besten Fall nicht mehr als drei Teile in die Maschine und achten Sie darauf, dass Sie einen dunklen Anzug nicht mit einem weißen Hemd reinigen. Folgende Eckdaten müssen Sie berücksichtigen:

  1. Temperatur: max. 30 Grad Celsius
  2. Programm: Feinwäsche (Achten Sie auf einen hohen Wasserstand)
  3. Schleudern bei weniger als 600 Umdrehungen in der Minute
  4. Waschmittel: Wollwaschmittel

Sie sollten immer auf ein Wollwaschmittel zurückgreifen. Verzichten Sie auf den Weichspüler, denn er verklebt die Fasern. Weiterhin sollten Sie darauf achten, dass Sie den Anzug möglichst direkt nach der Reinigung aus der Waschmaschine nehmen. Ansonsten entstehen sehr schnell unangenehme Knitterfalten.

Sie können Ihren Anzug auch von Hand waschen, was für die Materialien in jedem Fall die sanftere Wahl ist. Allerdings verwenden Sie auch hier immer nur Wollwaschmittel. Wollwaschmittel bietet den Vorteil, dass es keine Enzyme enthält und daher besonders sanft ist. Die Flecken entfernen Sie vorher übrigens am besten mit Gallseife. Achten Sie darauf, dass Sie hier für ein Tuch befeuchten und dann eine Lösung mit Gallseife darauf geben. Sie brauchen etwa so viel wie bei der Reinigung in der Waschmaschine. Sie drücken den Anzug zunächst mit der Hand in das Wasser der Waschmaschine und lassen ihn anschließend etwa eine Stunde in die Lösung.

Anschließend lassen Sie das Wasser ab und spülen den Anzug aus, wiederholen Sie nun noch einmal die anderen Schritte. Es ist wichtig, dass Sie den Stoff zweimal mit klarem Wasser ausspülen, sonst besteht immer die Gefahr, dass der Anzug verklebt. Er verliert dann seinen typischen Glanz.

Denken Sie immer rechtzeitig an die Anzug Pflege, denn grundsätzlich können Sie einen Anzug nicht im Trockner behandeln. Zwar würde Ihnen das viel Zeit sparen, doch die Stoffe würden dadurch beeinträchtigt werden.

Zum Auffrischen Ihres Anzugs hängen Sie Jackett und Hose direkt auf den Bügel. Für die Jacke nutzen Sie immer einen Kleiderbügel, der breite Rundungen an der Schulter aufweist. Damit Anzug Kragen und Co richtig sitzen, ziehen Sie diesen noch feucht in Form. In dieser Zeit sind die Materialien noch anpassbar und elastisch. Sie sollten nicht den Anzug im Trockner auffrischen. Auch dann nicht, wenn hier ein spezielles Programm zur Verfügung steht. Hängen Sie Hose und Sakko immer separat auf. Die feinen Fasern der Anzüge vertragen keine Hitze. Sie sollten daher auch nach dem Trocknen nicht gebügelt werden.

Sie können die Anzughose auf den Wäscheständer legen, um sie zu trocknen. Damit hier keine Abdrücke entstehen, sollten Sie immer ein Frottierhandtuch unterlegen. Sollten Sie doch einmal den einen oder anderen Knitter vergessen haben, können Sie zum Bügeleisen greifen. In diesem Fall legen Sie zwischen Sohle und Anzugstoff ein feuchtes Baumwolltuch. Es verhindert, dass zu viel Hitze einwirkt.

Das richtige Programm in der Waschmaschine

Möchten Sie Ihre Anzüge selber reinigen, steht natürlich zunächst die Frage im Raum, welches Programm Sie in der Waschmaschine verwenden. Bedenken Sie, dass hier bestimmte Kriterien erfüllt sein müssen:

» Mehr Informationen
  1. eine niedrige Temperatur von höchstens 30 Grad Celsius
  2. möglichst ein Programm mit hoher Wassermenge, sodass Flecken aus dem Stoff auch zuverlässig entfernt werden
  3. am besten überhaupt nicht schleudern oder nur langsam mit wenig Umdrehungen

Die Waschmaschinenhersteller setzen mittlerweile alles daran, für jeden Bedarf das richtige Programm zu bieten und berücksichtigen dabei natürlich auch solch besondere Fälle wie Anzüge. Es gibt zwei Programme, die für die Reinigung Ihres Anzugs geeignet sind. Zum einen muss hier das Programm Handwäsche genannt werden. Zum anderen gibt es die sogenannte Feinwäsche. Einige Maschinen bieten sogar ein spezielles Programm zur Reinigung von Wolle. Auch hier wird auf eine minimale Schleuderzahl gebaut.

TIPP: Wenn Sie nach dem Waschen die Anzughose mit Wäscheklammern am Wäscheständer fixieren möchten, befestigen Sie diese immer an den Gürtelschlaufen, sodass sie an anderer Stelle keine Abdrücke hinterlassen.

Anzug auffrischen ohne Reinigung: Lohnt sich das?

Es gibt viele Berufe, in denen das Tragen eines Anzugs Pflicht ist. In vielen Haushalten stellt sich dann aber recht schnell die Frage, ob es denn eine Alternative zur chemischen Reinigung gibt. Natürlich bekommen Sie Ihren Anzug frisch gereinigt, wohl duftend und fleckenfrei aus der Reinigung. Doch das Ganze hat einen Haken: der Preis ist wenig attraktiv.  Vor allem auf Dauer reißen die Kosten ein tiefes Loch in die Tasche.

» Mehr Informationen

Wer also ohne chemische Reinigung den eigenen Anzug von Flecken befreit, spart langfristig sehr viel Geld. Hier lohnt es sich also durchaus den einen oder anderen Mehraufwand in Kauf zu nehmen. Um sich die Reinigung und Pflege zu erleichtern, sollten Sie jedoch schon beim Kauf die einen oder anderen Besonderheiten bedenken. Achten Sie schon vor der Bestellung oder dem Weg zur Kasse auf die Pflegehinweise. Bei Onlinebestellungen erfahren Sie schnell und unkompliziert in den Beschreibungen, wie der Anzug gewaschen werden kann. Entscheiden Sie sich gerade im Alltagsgebrauch vor allem für Anzüge, die in der Maschine waschbar sind.

Wenn Sie einen alten Anzug haben, der schon ausgedient hat, können Sie diesen als Testobjekt aufbewahren. So lässt sich beispielsweise ohne Bedenken prüfen, wie Materialien und Farbe auf Waschmittel und Wasser reagieren. Wenn Sie Ihren Anzug selbst waschen, achten Sie immer darauf, dass Sie Reißverschlüsse und Knöpfe schließen. Dadurch stellen Sie sicher, dass sich Jacke und Hose ihre eigentliche Form bewahren.

Tipp: Weichspüler ist immer ein Tabu, beim Waschmittel besinnen Sie sich auf sanfte Lösungen wie beispielsweise Fein- und Wollwaschmittel. Auch hier gibt es mittlerweile spezielle Angebote für Weißes oder Schwarzes.

Vor- und Nachteile des Waschens von Anzügen

  • spart sehr viel Geld
  • ist flexibel planbar
  • kann immer dann erledigt werden, wenn Sie Zeit haben
  • viele Anzüge sind mittlerweile maschinenwaschbar und damit besonders pflegeleicht
  • Trocknen dauert etwas länger
  • nicht alle Stoffe vertragen Wasser und Waschmittel

Möchten Sie Anzug und Hemd glätten, verwenden Sie am besten ein Dampfbügeleisen. Der Vorteil ist, dass Sie die Textilen so aufgehängt glätten können und diese nicht berühren müssen. Durch den heißen Dampf werden die Stoffe automatisch knitter- und faltenfrei. Sie können hier natürlich noch von Hand nachhelfen und die eine oder andere Falte durch leichtes Ziehen oder Streichen entfernen. Bringen Sie auch den Kragen immer direkt nach dem Waschen in Form, sodass Sie hier nicht nachträglich korrigieren müssen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (100 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen