Herrenanzüge Online Shop Übersicht Teaser

Krawatte

Ihnen gefällt das?
Mann mit Krawatte

Bereits die alten Römer trugen geknotete Tücher um ihren Hals, die jedoch noch nicht viel mit unserer heutigen Krawatte zu tun hatten. Richtig populär wurden Modelle dieser Art in Mitteleuropa erst zu Zeiten des französischen Königs Ludwig XIV. Dieser sah Halsbinden bei kroatischen Soldaten und soll so diese Mode salonfähig gemacht haben. Daher kommt auch der Name Krawatte, der sich vom französischen Wort „cravate“ ableitet, was eine umgangssprachliche Bezeichnung für „Kroate“ ist. Die korrekte Bindetechnik und die heutige Form hielten erst langsam ab dem 19. Jahrhundert Einzug. Eine hochwertige Krawatte wird aus drei Teilen gearbeitet. Sie werden mit der Maschine zusammengenäht bis auf die Naht an der Innenseite. Sie wird von Hand genäht und gilt daher als ein Merkmal für Qualität. Eine der Ausnahmen bei der Verarbeitung bildet die Methode „Seven Fold“. Diese Seidenkrawatte besteht aus einem quadratischen Tuch, das sieben Mal gefaltet wird und dadurch ein besonderes Volumen bekommt.

Hochwertige Krawatten verfügen zudem über eine Schlaufe an der Innenseite, die Passantino genannt wird und die das schmale Ende festhalten soll. Als gute Materialien gelten Wolle und Seide. So findet man Strick- und Wollkrawatten aus Kaschmir, Schurwolle oder Wollmischungen und Seidenkrawatten, die bedruckt und gewebt sind. Es gibt schmalere und breitere Modelle, die nicht nur nach der gängigen Mode getragen werden, sondern an die Körperform des Trägers angepasst werden sollten. Als normal wird eine Krawatte bezeichnet, die zwischen 8,2 und 9,5 Zentimetern breit ist. Schmale Krawatten haben in der Regel eine Breite zwischen 7,6 und 8,2 Zentimetern, wobei es vor allem im modischen Bereich auch Modelle gibt, die sogar nur 5 Zentimeter breit sind. Die klassische Krawattenlänge liegt bei 1,45 Meter. Längere Modelle gibt es für größere Herren.

Beim Kauf zieht man leicht den Schlips auseinander und prüft die Festigkeit des Materials, da sie im Knotenbereich nicht ausleiern darf. Styling-Experten raten, dass der Schlips den Gürtel nie verdecken, sondern ihn lediglich mit der Spitze berühren sollte. Krawattenknoten gibt es unterschiedliche. Ein populäres Beispiel ist der Windsor-Knoten. Ein Knoten sollte den Steg des Kragens abdecken und mit dem Kragen exakt abschließen. Farblich und vom Muster her harmoniert eine Krawatte mit dem kompletten Anzug. Krawatten kaufen ist online natürlich besonders entspannend, denn man hat genug Zeit um nach passenden und günstigen Krawatten zu suchen. Jedoch sollte man dabei nicht vergessen, das Modell nach den eigenen Körperformen und nach dem Revers des Anzugs auszuwählen.

Krawatten & mehr in diesen Shops zu kaufen

Alle Shops anzeigen!
Ähnliche Beiträge
Infos & Antworten
Anzug Online Shop Info
Die besten Anzug Shops
Die beliebtesten & besten Herrenanzug Online Shops. Kaufen Sie Ihren Anzug nur bei diesen getesteten Anbietern.
Anzug Kauf Info
Tipps beim Anzugkauf
Wir haben für Sie die wichtigsten Tipps in unserem Anzug Kaufen Ratgeber zusammengetragen. Jetzt informieren!
Ihnen gefällt das?